4LYN: "Hey man, best interview I've ever been! They ask me Star Wars questions!" (Ron zu Insolence)

The show goes on Ein ausnehmend gut gelaunter und äußerst gesprächiger Ron, Sänger bei der Hamburger Combo 4Lyn, begrüßte uns zum Restart der "Hello"-Tour in der Zeche Carl. Die ca. zweimonatige Zwangspause erklärte er uns ebenso bereitwillig wie auch die Bedeutung verschiedener Textzeilen und Songs oder was er in seiner Freizeit noch so treibt. Ein besonderes Highlight verschaffte uns das Star Wars-Quiz (dafür war extra ein Experte mitgereist), das den Frontmann als wirklich wahren, begeisterten Fan und Fachmann für Han Solos Welt outete. Ehrlich und gerade heraus scheute er sich auch nicht zuzugeben, dass und warum er ein sensibler Vollprolet ist und wer ihn von seinem Egotrip wieder runterholen kann... Zum krönenden amüsanten Abschluss könnt ihr dann ein echtes Freestyle-Rap-Duell lesen!

Weiterlesen

Shitdisco: „Um Aufmerksamkeit in den Medien zu bekommen, muss man sich verkaufen“

Tom Straughn und Joe ReevesSie sind eine Chaotentruppe: Joel Stone (Gesang, Bass, Gitarre), Joe Reeves (dito), Tom Straughn (Keyboard) und Darren Cullen (Drums) aka Shitdisco. Das hört man aus ihren Liedern heraus und merkt man schnell, wenn man ihnen gegenübersitzt. Und sie scheinen sich gerne mit ihresgleichen zu umgeben, denn in dem kleinen Backstageraum drängen sich acht Leute um den Couchtisch, der einem expressionistischen Stillleben gleicht, fläzen sich auf den versifften Sofas oder spachteln genüsslich ein Nudelgericht (das im Übrigen genauso chaotisch wirkt wie alles andere in diesem Zimmer), um sich vor der langen Disco-Nacht eine angemessene Grundlage zu verschaffen.

Und lang wird diese Nacht auf jeden Fall, denn die Levi's Electric Disco Tour beginnt erst kurz vor Mitternacht mit dem Auftritt der Jungs aus Glasgow, denen dann noch MSTRKRAFT, ein kanadisches Electro-House-Projekt, das für seine langen DJ-Sets bekannt ist und Punks Jump Up, eine schwedisch englische Elektro-Punk-Kombo folgen werden.   

Weiterlesen

The Futureheads: „In zehn Jahren wird es keine großen Labels mehr geben“

ImageIm ersten Jahr des neuen Millenniums gründete sich im englischen Sunderland eine Band mit dem zum Jahrtausendwechsel passenden Namen The Futureheads. 2004 veröffentlichte sie ihr selbstbetiteltes Debütalbum und die Zukunft schien ihr zu gehören. Sie tourte mit solch namhaften Kollegen wie Franz Ferdinand, Bloc Party, Kaiser Chiefs und The Killers und schien sich schnell in der Riege der neuen britischen Indie-Bands etabliert zu haben.

Zwei Jahre später sah es dann nicht mehr so rosig aus: Ihr zweites Album „News And Tributes" wurde sowohl von den Kritikern als auch vom Publikum mit merklich weniger Enthusiasmus aufgenommen als der Erstling. Die Zukunft schien Vergangenheit zu sein und - wie Bandmitglied Ross Millard vor Kurzem verlauten ließ - fast auch die Band selbst.

Weiterlesen

The Wombats: von Beuteltieren mit kleinen Schwänzen

Matthew MurphyThe Wombats (Vombatidae) sind eine Gruppe in Großbritannien lebender Musiker (Musicusi). Es handelt sich um Spaß machende Crazyheads mit chaotischem Aussehen.


Beschreibung
The Wombats erreichen eine Kopfrumpflänge von (geschätzten) 170 bis 180 Zentimetern und ein Gewicht von (ebenfalls geschätzten) 70 bis 90 Kilogramm. Ihr Körper ist nicht besonders stämmig gebaut, die Gliedmaßen sind lang und kräftig. Die schmalsohligen Füße enden in fünf Zehen. Der Schwanz ist zu einem kleinen, nackten Stummel reduziert (s.u. bei: schlimmstes Erlebnis während der Pubertät). Das relativ feste Fell ist kurz bis mittellang und variiert je nach Art in der Farbe von hell-, mittel- bis schwarzbraun. Bemerkenswert ist das unter den Beuteltieren einzigartige musikalische und komödiantische Gespür, das Ähnlichkeiten mit dem von The Hoosiers aufweist.
Weiterlesen

Molotov Jive: bomben für den New Sound of Sweden

Image Vier junge Kerle aus einer schwedischen Kleinstadt, ihr Outfit besteht aus engen Jeans und Chucks und sie nennen die Beatles als ihre geistigen Vorväter. Das kommt einem doch irgendwie bekannt vor. Mando Diao, Sugarplum Fairy... Ja, genau, in deren Dunstkreis sind auch Molotov Jive entstanden und aufgewachsen. Sänger Anton Annersand ist der beste Kumpel von Viktor Norén, einem der Sänger von Sugarplum Fairy, dessen großer Bruder Gustaf wiederum einen Teil der Doppelspitze von Mando Diao ausmacht.
Weiterlesen

Rummelsnuff: "Ahoi ihr Ruhrmatrosen"

{qtube vid:=7ttzn-eD5NM}
Rummelsnuff - Sliwowitz
Was ist das denn? Eine Reinkarnation von Popeye, ein fleischfarbener Hulk oder doch Right Said Fred für die Eisenbude? Vielleicht von allem ein bisschen. Rummelsnuff ist ein körperbasiertes Gesamtkunstwerk, ein Muskelbulle im Hans Albers-Look, der Elektro-Doom-Shantys singt. Hinter Rummelsnuff verbirgt sich Roger Baptist und der ist Musiker, Kraftsportler, Türsteher und Seemann in Personalunion.

Weiterlesen