Big Famili mit Wohlfühlfaktor

bigfamili badadamIrgendwann in den Neunzigern gab es den Song "3 is family". Das ist überholt. Heute sind bereits zwei eine Big Famili. Als solche haben King Kalabash und Baron Black nun ihr aktuelles Album vorgelegt: "Badadam" ist konsequenter Roots mit angenehm wummerndem Sound, den aktuellen Hörgewohnheiten der Reggae-Gemeinde angepasst. Die im Reggae langgedienten Jungs von den Antillen geben ihrem brodelnden Roots-Topf Spritzer von Dancehall bei, eine Prise Worldbeats und auch Reminiszenzen an den Rocksteady. Und klassischerweise sind die meist französischen Lyrics erfüllt mit notwendiger Sozialkritik und drehen sich natürlich auch um einschlägige Rauchwaren ("Go ganja go"). Noch Fragen?
Wenn nicht, lasst euch gesagt sein: "Badadam" erfindet das Rad nicht neu. Warum auch? Gutes bleibt eben.

www.bigfamili.com

Tschebberwooky - Still wooky

tschebberwookyDie steirische Band Tschebberwooky kommt aus einer Zeit, in der Reggae europäischer Herkunft noch untrennbar mit Yogi-Tee, selbstgestrickten Ringelsocken und Öko-Rastas verbunden war.

Weiterlesen

Fyah Son Bantu - Hungry days

fyahsonbantu hungrydaysDes Feuers Sohn meint selbstbewusst, er sei die Stimme Ostafrikas und haut ein Killer-Album raus. Naja, es gibt auch Menschen, die halten sich für Napoleon. Und das ist sicher schlimmer.

Weiterlesen

lillmeyer / stadlmeier „zwie-spalt“

lillmeyer / stadlmeier „zwie-spalt“

LillmeyerStadlmeier Zwie Spalt kleinbis auf ein wenige soundsekunden langes arpeggio soundlich und spielerisch völlig abstrakte (gitarren) experimentalmusik mit dem faktor stille als gleichberechtigten partner.

Weiterlesen