29/03 AKUA NARU im Bf. Langendreer, Bochum

akua aruNatürlich denkt man an Lauryn Hill oder auch an Erykah Badu. Doch hat Akua Naru es gar nicht nötig, in anderer Leute Schuhe herum zu rennen. Die Frau steht für sich. Schließlich hat sie sich in den letzten Jahren im männerdominierten HipHop-Business erkleckliche Aufmerksamkeit erkämpft. Die US-Amerikanerin pflegt auf ihren bisherigen zwei Alben die gediegene Variante des Sprechgesangs. Ihr Output erinnert deutlich an die großen Zeiten des Rap. Der jenseits der Goldketten und Luxuskarossen.

In Bochum macht sie Station mit ihrem noch aktuellen 2015-Album "The miner's canary".

www.bahnhof-langendreer.de
www.akuanaru.com

15/02 GROSSSTADTGEFLÜSTER im Zentrum Altenberg, Oberhausen

Vom Feuilleton bis zur Klatschspalte können sich auf einmal alle auf die drei Berliner von Grossstadtgflüster einigen. Das hat zwar lange gedauert, aber ihr Netzsmash "Fickt-euch-Allee" hat GSGF nach 11 Jahren Bandgeschichte noch einmal auf ein anderes Level gehievt. Dabei changiert die packende, unverwechselbare Stimme von Frontfrau Bender seit ehedem auf den elektronischen Chansons, NDW-Revival-Tracks und Elektropunk-Songs. Sie werden geliebt für schweiß-geladene Shows mit erstaunlich viel Gepoge im Publikum, und das obwohl sich gerade keine einzige Gitarre auf der Bühne befindet. Und deshalb gehen die drei Berliner zum Ende des Winters auf Deutschlandreise. Keinesfalls verpassen!

www.zentrumaltenberg.de

08/02 BAKERY im Veedel Club, Köln

„Lucy“ ist das Debütalbum der Berliner Band und kürzlich erschienen. Befinden sich auf dem ersten Blick keine sicheren und offensichtlichen Hits darauf, nimmt die Platte diejenigen, die der Platte etwas Zeit schenken, auf eine erstaunliche Entdeckungsreise durch schillernde Klangwelten mit, die auch nach zahlreichen Durchgängen immer noch neue Details bietet.
Nachdem Bakery ihr Livedebüt auf dem Berlin Festival gaben, tourten sie mit der Künstlergruppe „Bird Milk“ durch Osteuropa, konnten auf einem Headliner Slot beim Fusion Festival überzeugen und wurden sogar von den Machern des Burning Man Festivals in die USA eingeladen, um dort zwei Sets zu spielen.
Jetzt stellen sie ihr Album auf einer Tour durch Deutschland vor.

www.veedel-club.com

26/01 HOTEL SCHNEIDER im Druckluft, Oberhausen

Dennis Scheider war bis vor ein paar Jahren Gitarrist und Sänger bei muff potter. Seither arbeitet er überwiegend als Produzent, Songschreiber und Labelbetreiber (Richard Mohlmann Records).
Jetzt ist er aber hauptberuflich Bandleader von Hotel Schneider. Nachdem bereits letzten Herbst die Doppel-Single "War das schon alles / Wenn alles vor die Hunde geht" für erste Aufmerksamkeit sorgte, hat die Band nun ihr Debüt "Zurück in den Ring" im Kasten, im September auf Chateau La La erschienen ist. Darauf präsentiert die Band druckvollen deutschen Pop, der es schafft, catchy zu sein ohne dabei in die Banalität abzudriften. Eine klare und soulige Produktion, der aber nicht die Energie eines Punkvibes abgeht.
"Es ist fünfeinhalb Jahre her, dass sich meine Band muff potter aufgelöst hat. Ich habe viel Musik produziert und Songs für verschiedene Künstler geschrieben", erzählt Dennis Scheider. "Vor ein paar Jahren bin ich auf einer Party aufgewacht, auf der den ganzen Abend Musik von Curtis Mayfield, Temptations, Bobby Womack, Barry White und Nina Simone lief. Plötzlich habe ich gedacht: Das ist es!"

www.drucklufthaus.de

23/01 CON-FUSION in der Weststadthalle, Essen

stationen bildStücke mit größerer Besetzung zu präsentieren: Das ist die Idee zur aktuellen, dritten Ausgabe der Konzertreihe STATIONEN.
Dafür bündelten acht Neue-Musik-Vereinigungen aus NRW ihre Kräfte, vergaben drei Kompositionsaufträge und brachten 20 Musiker zusammen.
Die langwierige Arbeit so vieler Beteiligter an der Zusammenstellung von Mitwirkenden und Werken ergab schließlich den Titel des Programms und den Namen des neuen Ensembles: Con–Fusion.
Außer den drei Uraufführungen werden zwei Werke von Altmeistern der Neuen Musik und eine Ensemble-Improvisation zu hören sein.

www.weststadthalle.de