24/07 PROTOJE im Junk Yard, Dortmund

protojeProtojes Musik ist ein beständiges Statement der Reggae-Zukunft. Der Mann versteht es, hartgesottenes Reggae-Stammpublikum genauso zu befriedigen wie interessierte Crossover-Hörer. Protoje verschneidet Reggae mit Rock und Pop, lässt aber keinem Zweifel an seiner tatsächlichen Herkunft. Scheinbar endlos zitiert er Legenden des Reggae wie Bob Marley, Dennis Brown und Black Uhuru ohne Verdacht unnützen Nachdudelns. Parallel dazu fördert er Newcomer in beeindruckender Zahl zu Tage. Nicht zuletzt ist er Mentor von Koffee.
Es geht also nicht um Bedienung alter Klischees. Protojes Zitieren und seine permanente Nachwuchsförderung ist Ausdruck der Weiterentwicklung des Sounds im Sinn von: Jungs, ich hab's verstanden! Ihr habt mir Gold in die Hand gelegt, ich werde keinen Mist daraus machen.

Das letzte Album "In search of lost time" ist zwar schon ein wenig betagt, trotzdem ist der Termin in Dortmund auch ohne aktuelles Album ein unbedingtes Muss.

www.junkyard.ruhr
www.protoje.com

14/06 AWA LY im domicil, Dortmund

awalyEin bisschen Clubjazz, ein wenig Folk, eine Prise Afrobeat und dazu Musiker, die sich ganz elegant in den Hintergrund spielen, kennzeichnen die Musik der Französin mit senegalesischen Wurzeln. Die Frau hat sich in ihrer Heimat bereits einen Namen gemacht und hat auch Italien begeistert als es noch ging. Im Rahmen des Klangvokal Festivals als Nachholtermin vom Nachholtermin vom Nachholtermin kommt Awa Ly nun endlich nach Dortmund und hat ihr immer noch aktuelles 2017-Album "Five and a feather" dabei.

www.domicil-dortmund.de
www.awalymusic.com