Israel Sound and Kingston on me mind

rootzradicals bandDie Rootz Radicals versorgen uns aktuell mit einer schönen Riddim Selection. Im Reggae immer wieder gerne gemacht, werden dabei verschiedene Tunes auf einem Riddim angeboten. Die Rootz Radicals nutzen dafür ihren Israel Riddim und bieten uns 12 Tunes darauf an plus cooler Dub plus Version. Also 14 mal der gelungene Rootsriddim, für den man auch erlesene Gäste gewinnen konnte: Allen voran Anthony B mit "Let Jah fire burn", darüber hinaus auch Ucee, Jahcoustix und viele Andere.
Der Riddim ist Ergebnis eines längeren Jamaica-Aufenthalts, den zumindest ein Teil der Band genoss, während der andere Teil in der bairischen homebase weiter an Material schraubte. Deshalb ist die Israel Riddim Selection auch nur die Vorhut, für das Kingston inspirierte Album "Talk a di town", das bereits in der Pipeline ist und demnächst nachgeschoben wird.

www.rootzradicals.com

Rund geht's in der Rotunde

rotunde umbau 03Die traditionsreiche Rotunde im ehemaligen Bahnhof Bochum eröffnet neu nach Umbau am 14. Juni ab 23 Uhr mit einer Festwoche.
Ab dann wird es regelmäßig Konzerte, Clubnächte, Workshops, Festivals, Theater, Lesungen, Kabarett und Ausstellungen geben. Inhaltlich soll sich das Programm zwischen Hochkultur und Subkultur mit einer Mischung aus regionalen Akteuren und internationalen Stars bewegen und Musik abseits des Mainstreams fördern. Die Rotunde bietet für maximal 400 Zuschauer Platz. Im Sommer wird dann noch ein restaurant eröffnet mit einer Bar und Außenbereich.
Damit setzt Bochum ein weiteres Ausrufezeichen in Sachen Kultur im Ruhrgebiet. Man darf gespannt sein, ob die Rotunde wie geplant zum Aushängeschild wird.

www.rotunde-bochum.de

Foto: Harald Hoffmann

Mama, ich will in' Garten

Jahfro wird einigen bekannt sein als MC des Catchy Record Soundsystems oder als Sänger der Kieler Band Das Goldene Handwerk. Aber jetzt kommt der Mann und hat seine Debüt-EP "Rise of the fro" dabei. Mit seinem Produzenten J da K war Fro auf Jamaica, um vier neue Tunes dort fein zu schleifen. Jamaikanische Brüder wie Torch oder Exile Di Brave haben sich dazu gesellt damit es eine runde Sache wird.

Premiere hat bereits das Video zu "Dein Garten" gefeiert, in dem sich Torch wirklich bemüht,mit den deutschen Lyrics mitzuhalten. Weitestgehend erfolglos, dabei geht es doch um ein dem Reggae nahezu immanentes Thema: Die Mama. Mutti gehört doch zum Reggae wie Hannelore Kraft zu NRW (das Ergebnis der Landtagswahl stand vor Redaktionsschluss noch nicht fest).

Hier also der Song für Mamasöhnchen und Kleingärtner:

Matisyahu - Undercurrent

matisyahu undercurrentDer Mann, der viele Jahre Rasta und chassidisches Judentum irgendwie und kontrovers zusammenführte, hat sich inzwischen aus der Orthodoxie verabschiedet und veröffentlicht nun das sechste Studio-Album.

Weiterlesen

Nils Wülker winselt ins Horn

Denn schließlich ist Wülker Trompeter ersten Ranges. Nach eigener Aussage ist Nils zumindest phasenweise sozialisiert worden durch das 1993 Album von US3 und dem Song "Cantaloop" mit dem famosen Herbie-Hancock-Sample. Seitdem steht bei Wülker die Fusion von Jazz und HipHop ganz oben auf der Agenda.
Am 02. Juni wird er er sein neues Album veröffentlichen. Heißt schlicht "On" und verbindet Jazz, HipHop, Funk und Soul zu einem unwiderstehlichen Mix. Als Appetizer steht jetzt der Track "Never left at all" bereit. Dafür hat sich Nils Wülker die Mitarbeit von Robert Summerfield gesichert, der anonsten die Front bei der Wiener Soulcombo ROBB besetzt. Daraus ist ein sehr schöner Titel entstanden,in dem sich Sänger und Trompeter in Gefühligkeit überbieten.

 

Das Millionending von Olsson

olssonAm kommenden Freitag wird das Debütalbum von Olsson öffentlich, das eigentlich nicht wirklich ein Debüt ist. Denn der Schwede Christian Olsson ist schon seit geraumer Zeit im Musikgeschäft, aber erst jetzt bringt er sein Solowerk heraus. Das heißt "Millions" und es stellt sich die Frage, ob er damit tatsächlich Millionen scheffeln oder nur Böhmermanns Ruf nach intelligenter Popmusik befriedigen wird.
"Millions" ist schreiend bunter Pop in 12 Akten, der nicht mit Anspielungen an Soul und HipHop geizt, seine Wurzeln jedoch im Madchester-Sound der ausgehenden 80er und beginnenden 90er hat, als Gitarrenbands die Verbindung zu damaligen Dance-Sounds attraktiv fanden. Demenstprechend klingt "Millions" häufig ganz schrecklich nach 90er. Doch das Grausige darf sich heute Indie-Pop schimpfen.
Aber: Olsson hat mit "Millions" ein äußerst knackiges Werk vorgelegt, so cool wie es nur Typen mit Schnäuzern hinbekommen.

www.olssonmusic.com

Kriegen die Hornblowers die Kurve?

hornblowerbrothers poppingDie Hornblower Brothers sind eine kleine schmutzige Indie-Pop Band, die zwischen Brighton und Berlin pendelt. Mit dem Talent für verdammt perfekte Melodien und dem Hang zu home recordings und Heimwerkersongs haben sich die Jungs in England einen Namen gemacht. Entwaffnende Texte und ein deutlicher Sixties-Flair gelten inzwischen als Kennzeichen der Hornblowers. Heute erscheint die neue Single "Popping round the bend", die jeden unwillkürlich zum Mitpfeifen animiert. Zudem wartet die Single mit der unwiderstehleichen B-Seite "Asthma attack" auf. Ein Pop-Inferno aus Zimbeln, Schellen, Gitarren und Orgeln. Großartig!

www.thehornblowerbrothers.co.uk

VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaF

vflgeldGerne bezeichnet sich der VfL Bochum als Traditionsverein. Kurioserweise hört man das ebenso häufig von Außenstehenden. Wie definiert sich der Traditionsverein? Sicher nicht über Pokale und Trophäen, denn sonst käme niemand auf die Idee, den VfL derart zu attribuieren.

 

Weiterlesen

Wrongtom zur richtigen Zeit

wrongtom raggatwinsHeute stellt der Londoner Producer Wrongtom sein Album "In time" ins Schaufenster. Gemeinsam mit den Raggatwins hat er 14 Tunes aufgenommen, die knallhart den Reggae der 80er abfeiern. Das mag in Zusammenhang mit den Raggatwins überraschen, sind diese doch seit vielen Jahren im Jungle, Drum&Bass und Breakbeat unterwegs.
Doch "In time" katapultiert die Twins zurück in die Zeit, in der für die Veteranen musikalisch alles begann. Und so klingen sie bei Wrongtom eher nach U-Roy und I-Roy, nach Macka B und Mad Professor und natürlich darf bei einem solchen 80er-Flashback eine Slengteng-Reminiszenz keinesfalls fehlen.
Fummelt die Mottenkugeln aus euren XL T-Shirts und dann geht's ab!

www.wrongtom.bandcamp.com

synchre „requiem“

synchreRequiem kleinje weiter sich der bogen spannt, desto größer auch die gefahr, dass er (auseinander) bricht: wenn stücke einer vö von semieingängig bis experimentell reichen ist das schon schwierig genug, wenn das aber innerhalb eines einzigen stücks passieren muss, ist es erst so richtig anspruchsvoll.

Weiterlesen