Papa war ein Blechbläser

hot8brassband rollingstoneSie sind eine Institution in New Orleans. Seit 20 Jahren präsentiert die Hot 8 Brass Band ihren fulminanten Blechklang. Bei den ständigen Gastspielen auf den Street Parades ihrer Heimatstadt gehört  „Papa was a rolling stone“ bereits seit Jahren zum Repertoire. Zum 20. Bandjubiläum wird der Song erneut aufgelegt und zum demnächst erscheinenden Jubiläumsalbum „Vicennial“ gehören. Und selbstredend zum Programm der nun angekündigten Geburtstagstour.
Hier könnt ihr euch den Soul-Klassiker in der furiosen Partyversion der Hot 8 Brass Band anhören.

www.hot8brassband.com

Besessen vom richtigen Reggae - Wrongtom

wrongtom possessedDer Londoner Wrongtom hat sich ganz und gar dem Sound des britischen Reggae der 80er verschrieben. Als wenn das nicht bereits klassisch genug wäre, beschreitet er für seine neue EP weitere altehrwürdige Wege. Auf der heute erscheinenden Vinyl-EP „Possessed“ macht er es so, wie es schon unzählige Reggae Producer vor ihm gemacht haben. Er nimmt einen Killer Riddim und lässt diesen von diversen Künstlern voicen. Und natürlich sind darunter Größen aus den Achtzigern wie Tippa Irie und JC Lodge (ahhh: „Telephone love“). Dazu Dub Versions (großartig: „Repossession“ mit den Correctional Horns) und fertig ist der Lack. Sehr hörenswerte 7-Track EP!

Apropos JC Lodge: Ihr 1988er Hit „Telephone love“ - produziert von Gussie Clarke – ist nicht nur ein Reggae-Klassiker, sondern als Video ein Zeitdokument. Besonders für diejenigen, die eine Welt ohne Mobiltelefone nicht kennen. Inklusive Fremdschämen.

Tame Impala - Currents

Currents tame impalaÜber Currents wäre eigentlich alles gesagt, was gesagt werden muss, wäre da nicht dieses seltsame Gefühl der Unwiederbringlichkeit. Kennt ihr das, wenn ein Album beim ersten bis dritten Hören direkt in den Hormonhaushalt eingreift? Und man weiß gar nicht mal so recht, warum eigentlich.

Weiterlesen

Dreadzone macht wieder Sound

dreadzone soundEin Album, dessen erstes Stück „Return of the dread“ heißt, ist natürlich prädestiniert für einen Re-Release. Also veröffentlichen Dreadzone ihr 2001-Album „Sound“ am heutigen Tag erneut. Und das als CD und Vinyl.
In der Bandgeschichte von Dreadzone war „Sound“ das vierte Album und die Band versteht all diejenigen sehr gut, die „Sound“ für das beste Werk von Dreadzone halten. Es entstand um die Jahrtausendwende und präsentiert die Kernkompentenz des Dreiers aus London. Eine Fusion aus Dub, bass music, Elektronik und Popmusik. In jedem der 12 Tracks (ja: zwei Bonustracks beim Re-Release) geht es nur nach vorne. Ganz harte DJ-Arbeit. Viel Bass, viel Sound. Manchmal derart viel, dass es manchmal etwas zu dick wird. Hört sich stellenweise wie ein Wegbereiter für Dubstep an.
Ob die Wiederveröffentlichung von „Sound“ beim hohen DJ-Aufkommen heutiger Tage Beachtung finden wird, ist nicht sehr wahrscheinlich. Aber war ja nicht so viel Arbeit...

www.dreadzone.com

Die Bundesliga-Vorschau 2015/16

Tot den BVBVerdammte Hacke. Man ist dieser Tage wieder einmal einer Flut von Saisonausblicken ausgesetzt. Aber jetzt kommen wir von unruhr. Und...unter uns: Habt ihr bisher irgendwo die wirklichen Insiderinfos bekommen? Schließlich entscheiden Details über Wohl und Wehe. Es kann maßgeblich sein, dass Kevin nun nicht mehr allein im hoffen Heim ist, dass Pumuckl vermutlich ein neues zu Hause sucht und ein Wütender heimkehrt ins Ländle.

Weiterlesen

In memoriam Fela Anikulapo Kuti

fela kutiHeute vor 18 Jahren starb der vermeintliche Erfinder des Afrobeats: Fela Anikulapo Kuti. Wenige Jahre zuvor spielte Femi Kuti, der bereits damals als Musiker etablierte Sohn, in Dortmund. Es war eine große Party.

Weiterlesen

various artists „drone-mind / mind-drone vol.4“

diVA DroneMindMindDroneVol4 kleine zwei gemälde von pete greening, der auch für die vierte ausgabe der kompilation „drone-mind / mind-drone“ zwei seiner bilder für die visuelle seite dieser serie zur verfügung gestellt hat zeigen -wie schon die drei male zuvor- raster. auf den ersten blick mehr oder weniger: alles wiederholung, wiederholung, wiederholung...

Weiterlesen