Drucken

dikeman / serries „cult exposure“

Geschrieben von N am . Veröffentlicht in Tonkonserven

dikeman serries Cult exposure kleindie „tonefloat sessions" haben dirk serries ja schon einmal mit einem bläser zusammengeführt, unter seiner damals noch aktiven fear falls burning identität mit theo travis (querflöte / saxophon); die aktuelle begegnung mit john dikeman ist da allerdings definitiv anderer tobak...

Drucken

carlos cipa „all your life you walk“

Geschrieben von N am . Veröffentlicht in Tonkonserven

carlos cipa all your life you walkcarlos scipa steht für einen sehr intimen und fokussierten instrumentalen ausdruck. und er steht dafür, auch seine kompositionen ebenso fokussiert zu halten; eben nicht als das ausdehnen einer idee durch „unendliches" widerholen zu entwickeln, statt dessen spiel und arrangement entlang einer ebenso eindeutigen wie dynamischen dramaturgie.

Drucken

Hach...Sonnenuntergang am Meer

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Revue

Peaking Lights aus Los Angeles hat sich an einen Remix des derzeitigen King of Cool - Bart Davenport - gewagt. Vergriiffen haben sie sich dabei an Barts Track "Girl gotta way". Davenport sehnsüchtige Gitarren sind hier stellenweise ersetzt von loungigen Synths und leicht dubbigen Spielereien. Es wird aber keineswegs der schmusige Charakter des Originals zugekleistert. Nein, das sind entspannte Beats im California-Feelgood-Style.

 

Drucken

Der Lavendelwurm übt Synchronschwimmen

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Revue

lavenderworm synchronized swimmingZwischen Nickerchen und Landarbeit sind die fünf Tracks von Lavender Worm entstanden. So will es die Legende. Irgendwo in Finnland beschäftigt sich Juhani Marjanen nämlich mit dem Anbau von Beeren und elektronischer Musik. Juhani ist eigentlich Mitglied von Yöt. Auf dem Label Raha & Tunteet veröffentlicht er nun aber als Lavender Worm seine erste Solo-EP. Die heißt "Synchronized swimming" und hört sich phasenweise an wie kaputte Spielkonsolen, betrunkene Almdudler, verstopfte Panflöten und beleidigte Kartenlesegeräte, bietet aber auch gewitzte Synthies und Samples. Großarftig ist beispielsweise das Stück "Hot barbeque", welches wildes Geplucker mit Bossa Nova Samples verknüpft.
Die EP hört sich zunächst überdreht an, nach der Reifezeit in Ohr und Hirn überzeugt der Sound auf "Synchronized swimming" allerdings durch seine ernsthafte Konzeption und die ausgeprägte Catchiness. Ich ziehe meinen Hut vor diesem finnischen Beerenbauern.

www.soundcloud.com/lavenderworm

Drucken

Echt abgehoben

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Region

ber-dtm-hnl

Der Ausstellungstitel suggeriert eine Flugroute vom noch nicht eröffneten Hauptstadtflughafen Berlin über Dortmund nach Honolulu. Grundsätzlich zeigt die Ausstellung im Dortmunder U repräsentative Beispiele für die Entwicklung von Flugsimulatoren seit den 1980er Jahren. Ergänzt wird diese Auswahl von unterschiedlichen künstlerischen Positionen, die die Idee von Simulation, Spielen und Fliegen thematisieren.
Die Flugsimulationen sind dabei Ausgangspunkt für zeitgenössische künstlerische Arbeiten, die sich politisch, philosophisch oder ästhetisch mit dem Traum und der Realität des Fliegens beschäftigen.

Alle Spiele und Simulatoren können natürlich von den Besuchern in den Ausstellungsräumen gespielt werden. Zudem ist der Eintritt frei.

www.hmkv.de

Drucken

Tombo klingt nach Gold

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Bier und Babylon - Von Lubi

tombo diskostadt1Auch wenn uns Tombo nun in der Vorweihnachtszeit über den Weg läuft. Tombo ist kein Kinderbuchcharakter. Tombo ist Wiener Reggaegott.
Das ist keineswegs übertrieben, denn seine neue EP „ Raggamuffin Sounds in der Diskostadt" ist schlicht GROSSartig.

Drucken

phonautics „geölter blitz“

Geschrieben von N am . Veröffentlicht in Tonkonserven

Phonautics Lp kleinbandnamen sind definitiv nicht einfach nur bandnamen: von „ein notwendiges übel" bis absolut „treffend" reicht die bandbreite; plus die davon irgendwie unabhängigen, ergänzenden parameter „peinlich" bis „cool"... mit allem dazwischen, natürlich.