Drucken

12/09 ROTFRONT im Stadtgarten, Köln

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Konzertbefehle

rotfront 17deutschetnze1Die Berliner RotFront ist zurück mit ihrem dritten Album. Auch wenn das „17 Deutsche Tänze" heißt, enthält es die gewohnte Mischung aus bunten Beats und Balkan. Dazu die pointierte Sicht auf den Alltag von Menschen mit Migrationshintergrund, wie ein größer werdender Teil der Deutschen in merkelscher Diktion kategorisiert wird.
„17 Deutsche Tänze" knallt im legendären Emigrantski Raggamuffin Style aus den Boxen, selbst wenn auf dem neuen Album auch mal stillere Töne zu vernehmen sind. Zudem hat man illustre Gäste aus ganz anderen Genres geladen, wie beispielsweise dem Bremer Soulshouter Flo Mega („Speak russian") oder Rockabilly Queen Marla Blumenblatt („In Paris"). Mal schauen wie „17 Deutsche Tänze" auf die Bühne kommt. Was bleibt ist aber: Rotfront kracht!

www.stadtgarten.de

Drucken

09-11/09 Frischzelle Festival in der Kunsthochschule für Medien, Köln

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Konzertbefehle

zeitkunstErstmals vor 10 Jahren fand das Frischzelle Festival im Kölner Stadtgarten statt. Es ist als Treffen von Kunsthochschule für Medien Köln und Hochschule für Musik und Tanz Köln konzipert. Bei diesem Festival sind aktuelle Tendenzen und Entwicklungen intermedialer Performance an der Schnittstelle von Medienkunst und Musik zu sehen. Über 180 Künstler aus mehr als 20 Ländern wurden in den 10 Jahren an 45 Konzertabenden präsentiert.

Dieses Jahr nimmt das Festival die Istanbuler Avantgarde Szene ins Visier. So sind beispielsweise die Gründer des Ensembles Islak Köpek, der Elektroniker Korhan Erel und Gitarrist Şevket Akıncı am Start, der ebenfalls äußerst prominent im internationalen Konzertbetrieb vertretene Klarinettist und Videokünstler Oğuz Büyükberber, sowie der Pianist und aktuelle Professor für Elektroakustische Komposition an der Istanbul Bilgi University Tolga Tüzün.

Der Eintritt ist frei!

Alle weiteren Infos unter www.zeitkunst.eu.

Foto: Janet Toro

Drucken

05/07-23/08 SUMMERSOUNDS in Dortmunder Parkanlagen

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Konzertbefehle

summersounds-grafikAuch im Sommer 2014 bringen die Summersounds-DJ-Picknicks echte Festival-Stimmung in Dortmunder Grünlanlagen. Von 05. Juli bis 30. August steigen die Events jeden Samstag mit einem hochkarätigen DJ-Aufgebot in einer anderen Stadt-Oase. Jeweils von 14 bis 22 Uhr kann zu HipHop, Nu Jazz, Deep House und Electronic Beats gepflegt gechillt werden. Wem die Beschallung nicht reicht, kann sich bei diversen Funsport-Angeboten wie Frisbee-Golf und Kopfball-Tischtennis austoben. Zudem steht in bei zwei Terminen Live-Graffiti auf der Tagesordnung.

 

Drucken

matthew collings „splintered instruments“

Geschrieben von N am . Veröffentlicht in Tonkonserven

matthewcollingssplinteredinstruments kleinauf „splintered instruments" der vorgängerplatte zu „silence is a rhythm too", geht matthew collings deutlich üppiger zu werke, als auf dem im vergleich minimalistischeren nachfolger; die (im positiven sinne) teils geradezu eingängigen tunes und die wesentlich weiter vorn stehende instrumentierung wie zum trotz durchzieht aber auch „splintered instruments" eine sehr eigene, experimentelle haltung.

Drucken

Wenn Pandas fliegen

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Revue

 

Ein kreatives get together führt My panda shall fly und Mau'lin in einem Studio in East London zusammen. Das Ergebnis ist eine EP voll verführischer Spannung und intelligenter Texturen. Sie heißt "Push" und wird am 8. September erscheinen. "Push" fusioniert Elemente des Neo-Jazz, des Broken House und Down-tempo Ambient mit deutlich asiatischem Einschlag. Ein Appetizer steht im Netz bereit. Der Vorgeschmack heißt "I" und lässt was erwarten im September.

Drucken

Mal testen - Neues von Seekae

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Revue

Im September wird das neue Album von Seekae erscheinen. Seekae hat sich in den letzten Jahren eine treue Fanbase erarbeitet mit ihrer Musik, die vielfältige Einflüsse elektronischer Sounds von House bis Electropop kombiniert. Das neue Album „The worry" enthält auch die Single „Test & recognise". Das Stück hat der australische Electro-House-DJ Flume überarbeitet, der mit seinem letzten Album Platz 1 der Albumcharts in Australien erreichte. Das Flume-Re-Work von „Test & recognise" könnt ihr hier kostenfrei downloaden.

Drucken

taiga remains „works for cassette“

Geschrieben von N am . Veröffentlicht in Tonkonserven

taiga remains works for cassette klein„works for cassette kompiliert beiträge von taiga remains zu tapeveröffentlichungen auf den labels arbor und ekhein zu einer zusammenhängenden (vinyl-only) vö, der letzten von taiga remains unter diesem namen, weil alex cobb, der mann hinter dem projekt, von nun an nur noch(?) unter seinem geburtsnamen arbeiten will.