Drucken

Stuttgarts Bürgermeister mit Herz

Geschrieben von MatsB am . Veröffentlicht in Nation

"Auch mir tut es weh, wenn ein Baum gefällt wird. Wir sollten aber nicht vergessen, dass wir in Stuttgart über 100.000 Straßenbäume haben und 5.000 Hektar Wald mit etwa 700.000 Bäumen." Originalzitat aus einer heute veröffentlichten Stellungnahme des Stuttgarter Oberbürgermeisters Schuster.
Wir meinen: Endlich jemand, der verstanden hat, worum es den Menschen geht. Klar, um die Bäume. Was macht es da schon, wenn Milliarden versenkt und Demonstranten niedergeknüppelt werden.
Zeit, dass sich etwas ändert. Auf nach Stuttgart, denn die Milliarden, die dort versenkt werden, fehlen auch hier.
http://www.kopfbahnhof-21.de/

 

Drucken

Express-Reservierung

Geschrieben von MatsB am . Veröffentlicht in Nation

„Express-Reservierung. Bitte für Platzkarteninhaber freigeben." steht über dem einzigen freien Platz im ganzen Wagen 24. Natürlich setze ich mich trotzdem auf den Gangplatz. Doch kaum habe ich meine Tasche im Gepäckfach verstaut, meine Jacke darüber drapiert, den Sitz in Besäß genommen und meine Nachbarin freundlich benickt, beginnt auch schon ein schleichendes Unbehagen meiner Besitz zu ergreifen.

Drucken

Rene Maliks Kalle - Videotipp Februar

Geschrieben von Lady Reason am . Veröffentlicht in Nation

Im Gedenken an einen Winter, der kein richtiger war, wo es besonders in unserer Region kaum Schnee gab (früher war alles besser...) und da es nun schon so schön frühlingshaft anmutet, schauen wir mal in den hohen Norden zur Arktis. Dort bangen die Eisbären ja um ihren Lebensraum, aber hier soll mal ein Zeitzeuge des Titanic-Unglücks aus dem Jahre 1912 zu Wort kommen.

Der künstlerischen Freiheit Kurt Krömers soll es dabei gestattet sein, seinem Kalle mit der frechen Berliner Schnauze einen durchaus fröhlichen Charakter zu geben und zeitliche Grenzen verwischen zu lassen. Aber seht selbst, wenn ihr ihn noch nicht kennt...

Drucken

Der große Ausverkauf

Geschrieben von MatsB am . Veröffentlicht in Nation

„Der Film schlägt Alarm! Opitz hält sich mit Kommentaren zurück, denn seine Protagonisten sind stark genug, um zu bewegen. Der Film macht nachdenklich, bedrückt und lässt nichts Gutes hoffen für die globalisierte Fahrt in die Zukunft..." WDR west.art
Jetzt im Programmkino und hier: http://www.dergrosseausverkauf.de

Drucken

OH! Videos für Kluge

Geschrieben von MatsB am . Veröffentlicht in Nation

Alain Bieber aus Hamburg hat ein spannendes Projekt ins Leben gerufen, dass den Werbe- und Klamaukdampfern unter den Videoportalen die gefilterte Qualität ausgesuchter Werke entgegensetzt. Bravo. OH! ist ein internationales Online-Videomagazin und nach den Worten Biebers ein „Experimentierfeld, provokativer Sprengsatz und virtuelle Cinématheque. Ein Magazin für visuelle Kultur, abseits von Produktbotschaften, Schleichwerbung oder Zensur." Auch bei OH! kann jeder Filme vorschlagen oder einschicken. Ob Sie gezeigt werden, ist jedoch eine ganz andere Frage. Nämlich die der Güte.

Drucken

Das Leben im Netz

Geschrieben von MatsB am . Veröffentlicht in Nation

re:publicaGestern aus Berlin von der re:publica zurückgekehrt. Endlich verstanden, was ein Blog ist: Nämlich eine Website, über die viel geredet oder - besser – diskutiert, aber nicht gestritten (!), wird, die also – sagen wir mal - anders ist als andere, weil sie nämlich nicht verglichen werden kann mit – äääh z.B. – den herkömmlichen Websites, denn sie unterscheidet sich massiv in ganz bestimmten, aber auch ganz unbestimmten Aspekten. Die wichtigsten Aspekte sind, dass Blogs von – hmmm, schwer zu sagen – Menschen (?) gemacht werden, die ganz anders sind als andere – aber nur metaphorisch gesprochen, denn irgendwie sind sie auch alle gleich – also die Menschen, nicht die Blogs, denn die sind ja verschieden, sowohl untereinander als auch im Vergleich mit anderen (s.o.).

Drucken

Die müssen es ja wissen

Geschrieben von MatsB am . Veröffentlicht in Nation

Über aktuelle Themen und Entwicklungen der Medienbranche informiert der neue "Medien Monitor" der Lehrredaktion Onlinejournalismus des Instituts für Journalistik an der Universität Dortmund. Das Portal kann unter www.medien-monitor.com/ aufgerufen werden. Berichtet wird u.a. über die "Medienregion NRW" sowie über neue Forschungsergebnisse aus Journalistik und Kommunikationswissenschaft. Klingt - äääh - spannend.