Dortmund macht Musik - Die erste, uuund: Action !!!

Pöhlen und Mukke Das Auftakt-Popkonzert am Freitag auf dem Friedensplatz kann als würdiger Einstieg in den Fußballmonat kombiniert mit Musik gewertet werden. Das Wetter und die Stimmung waren ausgezeichnet und die Bands und Künstler, die heute auftraten - nämlich Zookee und Die Lebenden Legenden aus Dortmund, und später dann Cosmo Klein and Friends, zu denen Sasha, Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims), Gregor Meylesowie Maya Saban zählten - wahre Entertainer vom Feinsten, die das Publikum bestens unterhielten bis hin zu einem grandiosen Finale. Fürs leibliche Wohl und Sicherheit war ebenfalls bestens gesorgt. Wer danach noch Energie genug hatte konnte sich weiterhin im Hösels bei einem schweißtreibenden Konzert mit Phunkguerilla und Phonk of Future in Clubatmosphäre vergnügen.

Weiterlesen

Taj Weekes & Adowa - Deidem (2008 Culture Taxi Records)

Mögt ihr mich?Viele werden sicher Clyde von Puma kennen. Diesen Sportschuh aus den 1970er in grellen Farben, den die Leute früher bestimmt für bequem hielten. Wie alles aus der Zeit wird auch Clyde dieser Tage wieder aufgelegt in seiner originalen, pseudogeschmeidigen Klobigkeit. Und das ist auch gut so. Es ist ein Schmückstück. In ähnlicher Weise legt auch Taj Weekes mit seiner Band den Roots-Reggae dieser Periode wieder neu auf. Das ist ebenfalls gut so.

Weiterlesen

Diary of a WGT-Dream 2008

Ticket zum Traum
Ticket zum Traum
Viele Nachberichte über das WGT stellen die Musik und / oder Fotos in den Vordergrund, dieser Text hingegen ist eher als eine Art exemplarisches Tagebuch zu verstehen, in dem verschiedene andere Aspekte wie Atmosphäre, Stadtflair, Styling u.a. noch stärker berücksichtigt werden. Bei der Fülle der Angebote wird sich sowieso jeder Report individuell gestalten und dementsprechend anders lesen. Hier also das "Diary of a WGT-Dream"…

Weiterlesen

Auf Tournee gehen mit Fräulein Nina

auf TourKonzerte zu spielen, da stellt man sich immer ein Rock´n Roll-Leben in den schillerndsten Farben vor. Mit Champagner auf dem Hotelzimmer und so. In Wirklichkeit kann man froh sein, wenn man sich beim absolvierten Auftritt keinen Fehltritt leistet und noch irgendwo einen Döner auf die Hand und am Hoteltresen ein Bier bekommt.

Weiterlesen

Ganjaman - Das gleiche alte Lied (2008 MKZWO Records)

Denk' nach, Mensch!Sein Name füttert Vorurteile. Seine Stimme steigert die Penetranz seiner Botschaft ins Allerhöchste. Seine Arbeit spielt allen in die Hand, die Rechtschaffenheit für antiquiert und lächerlich halten. Doch das Wirken dieses Herrn ist beseelt und beispiellos kraftvoll.

Weiterlesen

Bittere Niederlagen passen nicht zum Bier

Nichts passt in BochumLässt man die Niederlage des VfL Bochum gegen den FC Schalke - um es in der Sprache der Kopfballungeheuer zu sagen - noch einmal Paroli laufen, werfen sich folgende Fragen auf:

a) Müssen Japaner Fußball spielen?
b) Wie bewegt man Schalke dazu, Mimoun Azouagh zurück zu holen?
c) Sind Fußballprofis ernst zu nehmen?

Weiterlesen