low "the great destroyer"

lowrauch / feuer / totenköpfe sind keine insignien, die ich (außer in bezug auf ihre "misfits-für-spass-erxkurse") bisher mit "low" in verbindung zu bringen gewagt hätte......

Weiterlesen

agf / delay "explode"

agf delayantye greie fuchs´ solooutput ist dabei, den ihrer hauptbeschäftigung (?) "laub" zu toppen. und zwar nicht nur quantitativ. ihr neues album "explode" entstand in zusammenarbeit mit vladislav delay (der an anderer stelle unter eigenem namen oder als luomo oder uusitalo veröffentlicht hat bzw. veröffentlicht) während eines zivilisations-rückzugs-urlaubs in finnland.

Weiterlesen

The Wailers - Burnin' deluxe edition (2004 Tuff Gong / Island Records)

Holzköppe, brennendEs ist das inzwischen vierte Bob Marley Album in der deluxe-Variante. Wiederum bedeutet dies, man verkauft uns Objekte für teures Geld, die wir schon längst haben, denn es locken Dinge, die wir bisher nicht bekommen konnten. Es ist ein bisschen wie wählen gehen. Wir wissen genau, dass man uns nach Strich und Faden bescheißt, droht uns - wenn wir aber nicht gehen - mit Szenarien, die wir nicht haben wollen. Also habe ich die CD gekauft....habt ihr das jetzt verstanden?

Weiterlesen

Al Pancho - Righteous men (2004 Minor7Flat5)

Klampfen, klampfen, klampfenIch werde mich kurz fassen, da an dieser Stelle allerhöchste Gefahr besteht, sich zu wiederholen. Denn hinter dem ersten Album von Al Pancho steht wieder einmal Brotherman, der Norddeutsche mit seinem auf Gran Canaria beheimateten, kleinen, sehr feinem Reggaelabel Minor7Flat5. Der aufmerksame unRuhr Leser erinnert sich, dass dies bereits bei Luton Fyahs Veröffentlichung Dem no know demself der Fall war.

Weiterlesen

The Mars Volta - Frances The Mute (Gold Standard Labs)

Album-Cover Frances The MuteDer Wahnsinn hat einen Namen. Seitdem 2003 das Debüt „De-Loused In The Comatorium“ erschien heißt er The Mars Volta. Auch mit dem Zweitwerk „Frances The Mute“ hat sich wenig geändert…chaotisch, schwer fassbar und weit weg von jeder Schublade geht es weiter…

Weiterlesen

Taffari - Addicted to music (2004 Minor7Flat5)

'schuligung, hab' MundgeruchBoris Silvera hört sich an wie der Name eines aufstrebenden deutschen Schlagerstars. Deshalb nennt sich der Jamaikaner lieber Taffari und schreibt Lieder wie Let there be peace, Break down Babylon, One love, Rasta is the highest und Reggae party. Na also, da weiß man doch, woran man ist. Taffaris erstes Album ist keine Mogelpackung, es ist drin, was draufsteht: Klassischer Roots-Reggae!

Weiterlesen