Bernd Begemann, Ruhrfestspiele Recklinghausen, 01.05.2004

Die Ruhrfestspiele in Recklinghausen warten in diesem Jahr mit einem bemerkenswerten Musikprogramm auf. So spielen im Laufe des Mai nicht nur 2raumwohnung, Adam Green und The Notwist, auch das traditionelle Volksfest zur Eröffnung am 1.Mai barg bereits einige Juwelen im überbordenden Programm. Eine davon war Bernd Begemann, der bereits um13.30 Uhr ran musste, und zwar unglücklicherweise nicht auf der eigentlichen Musikbühne, sondern direkt am Anschluss an die Maikundgebung der Gewerkschaften. Da war die Laune natürlich erst mal im Keller.

Weiterlesen

Heinz Rudolf Kunze - Reine Nervensache (1981 WEA)

Da stand also ein 23-jähriger, somit nicht in Verdacht ein Altachtundsechziger zu sein, die vielleicht gut drauf waren, trotzdem suspekt, wie unser Englischlehrer in seinen hautengen, selbstgestrickten Pullundern.
Weiterlesen

Naked Lunch im Kamp, Bielefeld, 22.04.2004

Was macht eigentlich ein gutes Live-Konzert aus? Perfekt abgemischter Sound? Eine vor Explosionen strotzende Stage-Show? Die Österreicher "Naked Lunch" hatten schon zu Anfang ihres Gigs nicht die besten Karten.

Weiterlesen

Angelika Express - Alltag für alle (Paul/Sony)

Wie nicht anders zu erwarten, wird die Neue der Angelika Expressionisten von einigen Puristen runtergequasselt. "Typisches zweites Album", hört man da. Oder: "Nix Neues." Oder: "Klingt wie die Ärzte." Das soll natürlich eine Beleidigung sein.
"Und jetzt auch noch im Kommerz-Vertrieb bei Sony. Und dann der unerträgliche Hype bei EinsLive. Nur weil die Jungs aus Köln sind!"

Weiterlesen

The Wohlstandskinder im Zero, 23. April 2004

 "Kein Radiosong, ist mir zu lang, denn Sommertage fangen an". Diese Liedzeile wirkt nicht nur schmalzig, sie trieft sogar nur so vor kommerziellem Popgehabe. Doch wem gehört dieser literarische Genuss?

Weiterlesen

Secret Discovery - Way to Salvation (1989)

Image1990 sah ich Secret Discovery das erste Mal live. Das Konzert fand im Cult (damals noch in Werl) statt, genauer gesagt irgendwo an einer Bundesstraße im Nichts. Eigentlich wollte ich Shock Therapy sehen, doch daraus wurde nichts. Bevor die Band zu später Stunde die Bühne enterte, saß ich schon im Auto und wurde wohlbehütet nach Hause gebracht. Ja, ja, das war kein Punkrock, sondern ganz bitter! Was blieb war der Mythos Shock Therapy (Itchy McGormick...) und diese grandiose Vorgruppe: Secret Discovery aus Bochum.

Weiterlesen