Der Tag wird kommen

Marcus Wiebusch, Frontmann der Formation Kettcar, hat ein Stück in epischer Länge veröffentlicht. Das Thema ist Fußball und Homophobie und so wichtig. Der Text wird euch vor Augen geführt: Ihr könnt also lesen und hören und hoffentlich verstehen.

Abstieg muss auch Spaß machen

vflpuzzleFlache Vier, falsche Neun und Doppelsechs. So heißen lustige Kartenspiele für den Kindergeburtstag. Zumindest in der Welt des Peter Neururer.

Weiterlesen

MDO in der Südkurve

mdoIst das Magic Drum Orchestra eine waschechte Samba-Band? Sie hören sich verdammt danach an, auch wenn sie nicht aus Rio, Bahia oder Sao Paulo kommen. Doch zumindest aus dem englischen Süden, aus Dorchester. Die Gründer Ralph Cree und Glyn Bush haben für das neue Album des Orchesters, das im April erscheinen wird, etwa 100 Drummer und Percussionisten im Studio versammelt und man fragt sich: Gleichzeitig?

Weiterlesen

Miwata in a dancin' Neumood

miwata neumoodMann, wie oft hieß es schon: Reggae ist tot. Als Bob Marley starb, war er tot. In den Neunziger als die Musik sich in computergestützter Massenware verlor, war der Reggae selbstverständlich tot. Die Homophobie-Debatte ermordet ihn tagtäglich, sicher.
Aber Leute, die Geschichte geht weiter. Zum Beispiel mit Miwata. Der Junge bringt heute seine erste EP auf den Markt. Das Stuttgarter Indie-Label Jugglerz Records veröffentlicht „Neumood". Die EP enthält nicht wirklich neue Stimmungen, aber neue Soundgewänder für Bewährtes. Roots, Lovers, mal ein wenig poppig, mal mit ein bisschen hiphoppig. Die sieben Tracks sind produziert von Jr. Blender, einer ganz gediegenen Adresse für Reggae in Deutschland, die überdies für Qualität bürgt.
Das sind ausreichend Argumente, sich „Neumood" zu beschaffen, oder?

www.miwata.de

In der Falle der Folklore

tippkick1Lauscht man den Ausführungen des Herrn Watzke, könnte man meinen, sein Klub spiele nicht in schwarz-gelb, sondern in schwarz-weiß.

Weiterlesen

Gebrauchttagehändler Peter N.

vfl trophyPeter Neururer bezeichnete das 0:4 seines VfL gegen Union Berlin nicht als Desaster oder Katastrophe. Das wäre auch falsch. Schließlich ist diese verdiente Heimniederlage nur die logische Folge.

 

Weiterlesen