Fischers Fritz frischer Naafiysh - KOSTENLOSER DOWNLOAD

al_naafiyshEin Klassiker im Remix: 1983 war es, da brachte Hashim seinen Elektro-Kracher "Al Naafiysh" auf dem Markt. 25 Jahre später haben sich die Berliner Jungs Jim Dunloop und Marc Hype des Tracks angenommen und wiederbelebt, zu finden auf ihrem Album „Stamp Out Reality“ und der double a-side 12“ „Rare Occasion“. Melting Pot Music hat jedoch noch mehr Potenzial in "Al Naafiysh" entdeckt und deshalb einen Remix-Contest gestartet. Die fünf Besten plus der Original-Version wird es ab dem 19.03. bei MPM als digi-EP zum Erwerb geben.

Einer der fünf stammt von Riton, Marc Johnson, Joe Hondah und Don Gorgon, die gemeinsam das Bandulero Sound System aus Berlin bilden. Den 8-bit-Soul-Refix gibt's bei unruhr als kostenlosen Download. Als Vorgeschmack für alle Ungeduldigen. Den Rest könnt ihr euch bei MPM zumindest schon einmal anhören.

www.myspace.com/bandulerosoundsystem

 

Akte Jazz - Dexters Jazz Files

Die Kölner von Melting Pot Music (MPM) haben Runde drei ihres Hi-Hat Clubs eingeläutet. Am 26.02. werden in dieser Serie die „Jazz Files“ von Dexter erscheinen. Der 26-jährige Heilbronner schreibt die Ehegeschichte von HipHop und Jazz weiter, Kapitel 2010. Die „Jazz Files“ bieten eine Kombi aus Beatbastelei und Frischjazz. Der "Hi-Hat Club Vol. 3" erscheint wieder in einer 700-Vinyl-Auflage und natürlich digital. Für einen ersten Eindruck könnt ihr hier reinhören.

www.mpmsite.com

ByteFM jetzt auch bei uns

bytefm_logoUnruhr lesen und Musik hören: Das geht jetzt noch einfacher, weil wir das Programm von ByteFM in unsere brandneue Website integriert haben. Nur eines von zahlreichen neuen Features, mit denen wir euch künftig beglücken wollen. Mit einem Klick auf das Banner von ByteFM in der rechten Spalte öffnet ihr den Livestream in einem neuen Fenster und könnt bequem weiter unruhr durchstreifen.

Am Boden und on top

Ich knutsch dichDie Soul-Granate Fleur Earth aus Köln ist Liebling der unruhr-Redaktion....na ja...zumindest eines Mitglieds der Redaktion...Aber gut ist sie trotzdem. Von ihrem aktuellen Album "Es entstehen Wesen" wurde die Single "Am Boden" ausgekoppelt und mit einem Video geehrt. Schönes low-budget-Video von Kyra Hartig und Philipp Hönig. Das Video könnt ihr euch hier anschauen. Wem es zu billig ist, macht die Augen zu. Die Musik überzeugt...

Fleur Earth bei myspace

Himmlisches Frühstück

Heiß unter der MützeAus dem Hause Melting Pot Music kommt das Stück von The Ins + Miles Bonny feat. Fleur Earth. Es heißt Breakfast und wird serviert von den Kölnern The Ins, bedeutet Twit One und seine Freunde, Miles Bonny aus Kansas City und der deutschen Soulhoffnung Fleur Earth, ebenfalls aus der Domstadt. Es ist gerade auf einer 12'' erschienen, die "J. Birly" heißt und neben dem Titeltrack (ein Jerry Butler Cover) und "Breakfast" den "Lumberjack Soul" umfasst. Zum gemütlichen Frühstück ist nun das passende, himmlische Video erschienen. Entstanden in Twit Ones Treehouse. Sehr entspannter Soul wie ihr hier sehen und hören könnt.

Wünsch mir

Vorlesen und vorsingenSie ist nicht die Gattin von Franz Ferdinand, aber Österreicherin. Intro meint, Clara Luzia "besitzt nicht nur wunderbare Songs, sie führt auch ein unverkrampftes Verhältnis zu Romantik oder Melancholie vor. Wer traut sich das heute schon noch?"
Musik zu verschenken, trauen sich dagegen einige. Auch da steckt Clara nicht zurück: Den Song "All I Wish For" aus ihrem aktuellen Album "The Ground Below" gibt es für völlig lau hier. Die Gute ist diese Woche auch auf kleiner Deutschland-Tour, leider nicht im Revier. Die Termine in Nord und Süd, die die  Promotionagentur ankündigt, sind allerdings www.claraluzia.com sämtlich abgesagt. Glaubt also, was ihr wollt.