Kaffee mit Sahnehaube

fikaBambie coffeecloudsHinter fika verbergen sich die beiden Londoner Al Wreaves und Sam Hutton, die seit Jahren für gediegenen Soul stehen. Das zeigt sich erneut auf der neuen EP von fika "Coffee & clouds". Sie versammelt fünf Stücke, die alles bieten, um auch als Neo-Soul oder zeitgemäßer R&B durchzugehen. Entspannte Beats in Kombination mit schönen Oldschool-Elementen wie gefühlige Gitarren, präsente Pianos und jazzigen Anklängen.
Für "Coffee & clouds" haben fika die Sängerin Bambie ins Boot geholt, die alle Tunes mit gekonnt lässig-lasziven Vocals bereichert. So entstand ein leichter, luftiger Sound, der die Bodenhaftung dennoch nicht verliert und sich zu Kaffee und Kuchen genauso eignet wie für die stylishe Rooftop-Bar.
Sehr schön machen sich auch die Instrumentals der fünf Songs, die das Soul-Duo mit auf die EP gepackt hat. Ein großartiges Gesamtpaket, das in der letzten Woche bei Tru Thoughts erschienen ist.
Bei Soundcloud könnt ihr schon mal reinhören und euch auf das weiße Vinyl im Januar freuen.

Mahlzeit

Der australische Vierer Spacey Jane steht für flott-rockige Sounds mit einem trademark-Gitarrensound. Und nicht nur die Klamotten und Frisuren der Bandmitglieder haben Retroflair... Die neue Single "Lunchtime" ist wieder einmal schöne handwerkliche Poprockmusik, die selbstredend die Stempel "Indie" und "Alternative" bekommt.
"Lunchtime" soll uns die Wartezeit verkürzen bis 2022 die Veröffentlichung des zweiten Albums von Spacey Jane ansteht. Der Song ist eine gelungene upbeat-Nummer mit eher schwermütigen Lyrics. Diese Gegenüberstellung von Gegensätzen hat der Band viel Spaß gemacht, wie Sänger Caleb Harper berichtet:"It’s fun to juxtapose fast upbeat instrumentation with somber lyrics and themes."
Wir wünschen Guten Appetit!

www.spaceyjane.com.au

Empowerment mit Gitarren

Ist es nur ihr Äußeres, das etwas Annie-Lennox-Artiges hat? Oder tut die Musik der Schwedin Felin das Übrige? Mit beidem liegt man nicht falsch, aber auch nicht richtig. Felin überzeugt auf dem neuen Album "Heroes & villains" mit rockigem Power-Pop, der die Frau bereits in den legendären Rockpalast geführt hat.
Felin transportiert aber nicht nur eine Menge Energie mit den 13 Songs des Albums, sondern auch ein ordentliche Portion Inhalt. Die junge Skandinavierin hat diverse Themen auf der Agenda wie Gleichberechtigung, soziale Gerechtigkeit und häusliche Gewalt. Um die Wichtigkeit ihrer Aussage zu unterstreichen versieht Felin die Clips zu den Songs oft mit einleitenden Worten.
Wenn Felin sagt :"Das Album ist rauer, kantiger Alternative-Pop mit verzerrten Gitarren und Texten mit starken Aussagen. Ich hoffe, dass sich die Leute beim Hören des Albums bewegt und gestärkt fühlen und für das eintreten wollen, woran sie glauben", dann ist "Heroes & villains" sehr prägnant zusammengefasst.

www.thisisfelin.com

Ein tiefer Zug

Die Cigaretten veröffentlichen am kommenden Freitag den zweiten Longplayer mit dem Titel "Emotional eater". Es der lang erwartete Nachfolger dieses Underground-Dings "Vibe ride" von 2019. Und nun stellt sich die Frage, ob "Emotional eater" der Auftakt für eine ganz große Karriere ist oder ob die Insider die Hamburger Kapelle weiter für sich im Underground behalten können.
Dafür gibt es wenig Hoffnung, wenn man "Emotional eater" ganz genau hört. Die Cigaretten vervollkommnen ihren Sound, der alles umfasst, was die Freunde der Pixies, der Smashing Pumpkins und von Rage against the Machine gerne hören. Mit Bass, Gitarre und Schlagzeug erzeugen die Drei unglaubliche Energie und Lautstärke, aber haben auch Zeit für Ruhe wie bei der Akustik-Version von "Schwimmbad".
Gönnen wir uns also einen tiefen Zug von diesen Cigaretten und malen uns aus, wohin die Reise dieser Band geht.

www.instagram.com/diecigaretten

Respekt für die Couch

Wenn dieser Song von Oxy Music nicht "Kein Sommersong" hieße, müsste man meinen, es sei ein Sommersong. Das Berliner Trio aus Sina Synapse, Vrederber Albrecht und Torsun Burkhardt hat eine kleine Electrosongperle entworfen, die im Gegensatz zur Songatmosphäre die Vorzüge des Zuhausebleibens lobt. Ein erfrischender Gegenentwurf zur allerorten geäußerten Coronaklage des Zuhausebleibenmüssens.
"Kein Sommersong" gipfelt in der sehr lebensklugen Aussage:"Das Gras ist draußen weder grüner noch leichter zu haben," und macht die Frage, ob man auf der Couch bleibt oder nicht absolut überflüssig. Besorgt euch diese kleine Stück guter Laune für die anstehenden Herbstabende.

www.instagram.com/oxymusicberlin

Profichillen

Seit mehr als 30 Jahren verschreibt sich George Evelyn mit seinem Projekt Nightmares on Wax der süchtig machenden Mixtur aus Hip Hop und Downtempo Beats. Dem bleibt er sich auch mit seinem neuntem Studioalbum treu. "Shout out! To freedom..." erscheint morgen. Selbstverständlich bei Warp Records, dem Label, dem Nightmares on Wax seit Beginn treu ist.
"Shout out! To freedom..." versammelt wieder Beats und sample-lastige, gedrosselte Funk-, Soul- und Hip-Hop-Loops zu einem Sound, für den der Begriff des Chillens vermutlich erfunden wurde.
Wie viele Altmeister verpasst es Nightmares on Wax aber nicht, sich junge vielversprechende Artists ins Boot zu holen, damit der eigene Sound nicht im großen Retrokleister stecken bleibt. Und so findet sich auf dem neuen Album auch der schöne Track "Wikid satellites", in dem George gemeinsam mit Greentea Peng Babylon niedersingt. Aber auch Oshun und Pip Milett sind mit von der Partie bei diesem sehr hörenswerten Album.

www.nightmaresonwax.com