Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 66

Four Letter Lie - Let Your Body Take Over (Victory Records)

Album-Cover Let Your Body Take OverIch hab's versucht. Ich hab es wirklich versucht. Ich wollte nicht das gräsliche Cover erwähnen. Hat aber nicht funktioniert. Das hat wirklich einen hohen Abschreckungsfaktor. Diese Neonfarben...Nein! Nicht mehr dran denken. Es gibt hier wichtigeres. Immerhin steckt zwischen den ganzen Farbmonstrositäten eine Scheibe mit Musik drauf. Wieder mal eine Screamo-Platte aus dem Hause Victory, um genau zu sein. Obwohl man ja bei dem Cover und dem Titel auch eine drittklassige 80er-Synthie-Band erwarten könnte. Stimmt aber nicht. Keine 80er, und auch nicht drittklassig.

Obwohl dieses Synthie-Gewabber zu Anfang erstmal richtig Angst macht. Aber nach 37 Sekunden geht's mit vollem Schub voran. Der bandeigene Brüllwürfel gibt alles und quetscht jeden Ton mit Gewalt aus seiner Lunge heraus. Erster Kritikpunkt: der Mann könnte ein bißchen mehr Volumen vertragen. Aber damit lässt sich leben, denn die Singstimme ist wirklich ziemlich gut.

Musikalisch gibt's hier auch nicht viel spektakuläres. Pop-punkige Parts mit nettem, eingängigem Gesang und brachiale, krachige Breakdowns mit ordentlich Gegrowle. Aber Moment mal. Hier gibt's auch echt schöne balladeske Passagen. Und wer zum Teufel hat diese sanft gezupfte Gitarre in dem Moshpart da untergebracht? Und diese beinahe 90er Elektrosounds? Letztere wirken nicht aufdringlich. Aber sie fallen auf. Einfach, weil es nicht den üblichen Mitteln des Genres entspricht. Solche Mittel finden hier zwar auch selten Verwendung, aber es gibt sie. Und das ist gut so. Four Letter Lie bemühen sich, aus den Hundertschaften an Screamo-Bands herauszuragen. Und es gelingt ihnen.

"Let Your Body Take Over" ist kein weltbewegendes Album, aber über dem Genre-Schnitt. Für Fans sehr zu empfehlen. Für andere dank schön arrangierter Pop-passagen zum "Einstieg" auch gut geeignet.

Aber dieses Cover...wirklich fies.

Label: http://www.victoryrecords.com/

Band: http://www.fourletterlie.com/