Drucken

Von Brazzaville nach Jericho

Geschrieben von Lubi am . Veröffentlicht in Revue

Das sechsköpfige belgische Kollektiv Brzzvll haut am 22. Februar das zweite Album raus. Es wird "Polemicals" heißen. Der Opener des neuen Albums ist "Jericho". Ein Orient-Kracher mit Dub-Bassline. Brzzvll beweist mit "Polemicals", dass es möglich ist, mit einem Erbe sorgsam umzugehen ohne gleich die Retroschiene fahren zu müssen. Das Album ist zeitgemäßer Jazz mit vielfältigen Einflüssen. Wie "Jericho" beweist. Für euch gibt es ab sofort den kostenlosen Download. Und unruhr versorgt euch ab 18. Februar mit weiteren Details zum neuen Album. Msst hr nbdngt wtr vrflgn.

 

Kommentare   

0 #2 Lubi von unruhr 2013-02-12 14:26
Was für ein Zufall! Mir fiel bei "Jericho" der alte 82er Clash-Klassiker "Rock the Casbah" ein. Und als ich mir den mal wieder anhören wollte, stieß ich auf eine Coverversion: "Rock the Casbah" von Rahid Taha...
Zitieren
0 #1 Gelegenheitsbesucher 2013-02-07 17:01
Der Verfasser hat mich dereinst zu einem wahren Ohrenschmaus in den Bf. Langendreer gelotst. Ein gewisser "Rachid Taha" war Protagonist des Abends. Dessen CD viel mir gerade letzt Woche beim Durchstöbern meiner spärlichen Sammlung in die Hände...
Irre ich mich - oder kommt mir der Sound von BRZZVLL daher bekannt vor?!?
Grß s ssn!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren