19/02 NENEH CHERRY im Carlswerk Victoria, Köln

neneh cherry1 kleinSie hat 'ne ganze Menge Leute damals geflasht. Vor 30 Jahren. Dann ließ sie lang nicht von sich hören, doch in den letzten Jahren ist es auch ihr zu ruhig geworden. Im Oktober 2018 kam nun ihr neues Album "Broken politics".
Und darauf versucht Neneh Cherry Gott sei Dank nicht, ihr altes Erfolgsrezept neu aufzukochen. Das neue Album bewegt sich im weiten Feld zwischen Electro und Chanson. Zurückgenommene Beats von Kieran Hebden (Four Tet) begleiten Nenehs Statements zur heutigen Welt. Daran mitgebastelt hat Cherrys lanlangjähriger Begleiter Cameron McVey und trotzdem ist es die rezente Neneh Cherry und kein Aufguss alten Geschmacks, selbst wenn bei dem einen oder anderen Track Anklänge an den TripHop der Neunziger nicht zu überhören sind.
Jetzt gibt es einige wenige Live-Termine, von denen man besser einen wahrnimmt. Und beeilt euch, denn bereits kurz nach Beginn des Vorverkaufs in Köln wurde die Veranstaltung in das größere, neue Carlswerk verlegt.

www.carlswerk-victoria.de

Foto: Wolfgang Tillmans

16/01 WOODS OF BIRNAM im zakk, Düsseldorf

woodsofbirnamIm Herbst 2018 haben Woods of Birnam das dritte Album "Grace" veröffentlicht. Die Dresdner Band rund um den Schauspieler Christian Friedel bleibt bei Pop und Indiepop in allen Farben, grenzenlos und lustvoll am Experiment. Das neue Album haben Woods of Birnam zusammen mit O.L.A.F. OPAL produziert.
Den nachdenklichen, mega-lyrischen und manchmal schwülstigen Texten steht musikalisch eine größtenteils eher leichtfüßige, tänzerische, optimistische, dynamische und positiv klingende Instrumentierung entgegen. Das ist halt so ein bisschen Schauspieler-Pop.

www.woodsofbirnam.com
www.zakk.de

Foto: Yves Borgwardt

11/12 BIBLIOTEQ MDULAIR & SYNKIE in der Alten Feuerwache, Köln

rM bibliotheq mdulairBibliotheq Mdulair heißt vierhändiges Spielen von 15 analogen Klanggeneratoren. Aus diesem vorsintflutlichen Sammelsurium aussortierter elektronischer Geräte entlockt das Duo Emma Souharce und Daniel Maszkowicz in fließenden Strömen prickelnde Klangräume und Beats. Leise, fein abgestimmte Klangabfolgen entwickeln sich zu einem tosenden Wirbelsturm, wieder abklingend zu einem tönenden Erdbeben.

Bei Synkie dagegen türmen sich Dutzende alter, funktionierender Röhren-Fernsehgeräte im Bühnenraum auf. Mit dem selbst entwickelten open source Analog-Modular-Video-Synthesizer Synkie lässt das Künstlerkollektiv [ a n y m a ] zu den Klangsphären von Biblioteq Mdulair die Bilder flimmern und verzerren. Aus Slow Motion entstehen dabei  impulsive Bilderwirbel und -stürme.

www.altefeuerwachekoeln.de

Foto: Emma Souharce

07/12 PRADA MEINHOFF im Druckluft, Oberhausen

prada meinhoff liveEndlich auf Headliner-Tour! Nachdem die beiden Berliner Rampensäue bisher fast nur als Support in Deutschland unterwegs waren, sind sie jetzt der einzige Grund für einen steilen Abend. Im Gepäck das gleichnamige Debütalbum sind Prada Meinhoff René Riewer am Bass und Christin Nichols an Vocals und Dramatik, dazu viel Elektronik und sonst nichts. Trotzdem platzen Prada Meinhoff geradezu aus den Boxen und zwingen zum schwitzenden Tanzen.

Irgendwann fühlt man sich an die Neue Deutsche Welle erinnert. Ist es der Sound? Ist es der Look? Sind es die Coverversionen? Prada Meinhoff ist bombastisch spartanisch und die Konzerte mega energiegeladen. Nicht mehr geheim, aber Tipptipptipp!!

www.drucklufthaus.de
www.prada-meinhoff.de

24/11 SWUTSCHER beim Platzhirsch Festival, Duisburg

Der Ort, an dem die Hamburger Rock & Roll-Band Swutscher spielt, ist die Spelunke. Am schönsten Platz im All, dem Tresen. Aber auch in deinem Wohnzimmer, in der Scheune, im Stadion oder im Open-Space-Office: Swutscher machen jeden Ort im Handumdrehen zur feierwütigen Kaschemme.
Und so auch das Grammatikoff am Duisburger Dellplatz. Um 19.30 ziehen dort Swutscher ein und spielen die Musik der ewigen Vagabunden, Seeleute, Bauernkinder und nicht zu Ende befreiten Sklaven. Wir sind also alle gemeint!

www.platzhirsch-duisburg.org

Prada Meinhoff ungeschminkt

Das ist doch wieder typisch. Diese derart nach Berlin klingende Band trinkt Rothaus Tannenzäpfle! Jetzt geht die Litanei mit den Schwaben in Berlin wieder los. Ach komm, ich mach mal nich son Stress.
Denn Prada Meinhoff sind doch keine Schwaben. Stattdessen vergrößern die Beiden unsere Vorfreude auf ihre anstehende, erste Headliner-Tour mit der Veröffentlichung der EP "Stress" beträchtlich. Ganz frische drei Stücke sind auf Stress gebannt und ergänzen das Debütalbum von April perfekt. "Stress" bestätigt, was der Volksmund schon lange munkelt: "Prada Meinhoff muss man erlebt haben. Einzige Ausrede: Man ist bereits tot."

www.prada-meinhoff.de