Beiträge

Tame Impala - Currents

Currents tame impalaÜber Currents wäre eigentlich alles gesagt, was gesagt werden muss, wäre da nicht dieses seltsame Gefühl der Unwiederbringlichkeit. Kennt ihr das, wenn ein Album beim ersten bis dritten Hören direkt in den Hormonhaushalt eingreift? Und man weiß gar nicht mal so recht, warum eigentlich.

Weiterlesen

various artists „drone-mind / mind-drone vol.4“

diVA DroneMindMindDroneVol4 kleine zwei gemälde von pete greening, der auch für die vierte ausgabe der kompilation „drone-mind / mind-drone“ zwei seiner bilder für die visuelle seite dieser serie zur verfügung gestellt hat zeigen -wie schon die drei male zuvor- raster. auf den ersten blick mehr oder weniger: alles wiederholung, wiederholung, wiederholung...

Weiterlesen

funeral moth „dense_fog"

funeral moth dense fog kleinjapanischer meditations-doom mit zen-haltung. in einer geschwindigkeit nahezu mühlheimer (gemeint: das an der ruhr) provinienz. skelettiert, die knochen freigelegt. nur das behalten, was zum zusammenhang unabdingbar ist. dies dann so lange verinnerlicht, bis alle beteiligten zeitgleich zu ahnen in der lage sind, wann der nächste wechsel / einsatz / die nächste öffnung folgt. und so in der lage, der heavyness eine art schweben mitzugeben.

Weiterlesen

patrick dorobisz „sneeuw"

PatrickDorobisz SneeuwKleindie versuchung, andere strukturen zu finden ist vielleicht die größte herausforderung für einen komponisten, wenn er/sie denn erst einmal beschlossen hat, sich nicht den tradierten und ausreichend bekannten strukturen zu verschreiben. und selbst, wenn am ende der suche auch wieder strukturen stehen (und tun sie das nicht immer? selbst wenn sie nicht als solche benannt werden?), so wurde doch das repertoire an ordnungssystemen und die daraus entstehenden inspirationsmöglichkeiten erweitert.

Weiterlesen